Lesen ist wundervoll.
Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Mi,Fr 9-18 Uhr, Do 9-20 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #39

Das dieswöchige Buch zum Wochenende steht naturgemäß im Zeichen des Zweifels- und zwar nicht nur wegen des großartigen Tocotronic-Songs „Im Zweifel für den Zweifel“, sondern weil immer natürliches Misstrauen angemeldet ist, wenn die eigenen Songtexterheld*innen plötzlich auch zum Langstrecken-Bücherschreiben beginnen. Soll schon mal schiefgegangen sein, so unter uns gesagt, und das Leiden daran war ein bitteres.

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #38

Familie, das wusste schon der geniale Hamburger Liedermacher Bernd Begemann, ist ja der Ort, wo es am Härtesten ist. Und schon sind wir beim Stichwort- Wochenende! Da lässt sich Familie bekanntermaßen am Intensivsten genießen. Und bevor Sie die Ihrige an die Wand picken, weil Sie glauben, Sie halten´s nicht mehr aus,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochende #36

Eines der schönsten Privilegien im Leben der Buchhändlerin ist das sogenannte Vorab-Leseexemplar. Oftmals schon Monate vor dem angekündigten Erscheinungstermin erreichen uns von den Verlagen Kartons mit Büchern, die von uns im Voraus gelesen werden wollen- damit wir sie Ihnen dann ans Herz legen können, wenn es soweit ist.
Aber kein Vorteil ohne Nachteil- denn hat man eines von den Büchern dann schon weit vor Erscheinen gelesen und im schlimmsten Fall ganz toll gefunden,

 » Mehr

Aktuelles

Neues aus dem Neunten #17

Das beste Zeichen dafür, dass man ein Buch gut findet?
Man läuft gegen ein Verkehrsschild. So erging es mit beim neuen Buch von Julya Rabinowich „Herz aus Glas“. Noch am Nachhauseweg habe ich begonnen zu lesen, fatale Entscheidung für meinen Kopf aber habe mich einfach  sofort in die Geschichte von Alice einfühlen können.

 » Mehr

Belletristik

„Vanitas – Schwarz wie Erde“

Wie man mein Herz zum Rasen bringt?

„Es gibt ein neues Buch von Ursula Poznanski.“

Dabei ist es mir egal, ob es ein neues Jugendbuch von ihr ist, ein neuer Fall für das Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger oder – wie in diesem Fall – der Beginn einer neuen Reihe,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #33

Zugegeben, Erik Jäger, der Hauptprotagonist von Marion Guerreros Debütroman „Alpha“ ist ein definitives Arschloch. Aber taugen nicht gerade die richtig fiesen Unsympathler zu den besten Romanheld*innen? Na eben. Und Erik Jäger ist noch viel mehr, als einfach nur ein Ungustl. Er ist ein viel zu schlauer, manipulativer, fieser Austrian-Psycho, der es wunderbar versteht,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #30

Einen gibt es jedes Jahr im Weihnachtsgeschäft: den sogenannten „traurigen Bücherstapel“. Da liegt er, ragt heraus zwischen den schmelzenden Bücherbergen rund um ihn und keiner greift ihn an. Warum? Tjaha, wenn ich das wüsste… Sicher auch, weil keine von uns das Buch gelesen hat und wir es deshalb nicht aktiv empfehlen können.

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #29

Wie jetzt? Tabor Süden ist nur eine Romanfigur? Den gibt es gar nicht wirklich? Das kann doch nicht sein, ich kenn den doch schon so lang! Tja nun, manchmal trifft man sie, diese Romanheld*innen, die so arg authentisch daherkommen, dass man das Gefühl hat, die leben mindestens in der unmittelbaren Nachbarschaft,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #28

Das dieswöchige Buch zum Wochenende ist definitive Herzensangelegenheit.
Denn ein alter Held hat sich mal wieder in Wien angekündigt und wir machen für ihn den Büchertisch, Ehrensache, ist doch klar. Wie die Zeit vergeht. Benjamin von Stuckrad-Barre ist mittlerweile bei seinem Remix-Band Nummer drei angelangt und auf fetter Rock`n`Roll -Vorlese-Stadion-Tour,

 » Mehr

Belletristik

Neues aus dem Neunten #13

Wenn wir eines als schon längst überfällig betrachten, dann ist es die Plastikverpackung bei Büchern. Ich denke, über folgenden Punkt sind wir uns einig: es gibt viel zu viel Plastikmüll auf dieser Welt – wir brauchen kein in Plastik verpacktes Obst/Gemüse, keine Plastiksackerl und auch keine Bücher, die in Plastik stecken.

 » Mehr