Lesen ist wundervoll.

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #144

Und dieses Wochenende? Urangst reloaded! Aktuelles Thema: Die Fortsetzung. Genauer, die Angst vor der Fortsetzung eines Buches, das man viel zu gern gemocht hat. Wo immer noch etwas mitschwingt, wenn man daran denkt- eine Stimmung, ein Gefühl.
Sie haben selbstverständlich recht- alles hier ist viel zu aufgeladen, die Enttäuschung winkt herein.

 » Mehr

Blog

Das Buch zum Wochenende #142

Ich frag jetzt lieber nicht, wie Ihr Resümee aussieht, zur großen Frage des letzten Wochenendes: Selbstverwirklichung oder Selbstvernichtung? Geht mich ja auch nix an. Ich setz` diese Woche ohnehin mehr auf Soma denn auf Pethidin und verordne uns eine fette Dosis Sci-Fi in Form von Raphaela Edelbauers neuem Roman „Dave“ als BZW.

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #141

Lassen Sie uns doch noch für ein letztes BZW lang bei den Schreibtischen-of-our-own und deren emanzipatorischer Kraft bleiben. Eine, die gewusst hat was es wirklich bedeutet ein Leben lang für einen eigenen, ungestörten Schreibplatz zu kämpfen, war die dänische Schriftstellerin Tove Ditlevsen, Autorin unseres dieswöchigen BZWs. Nur- als Ditlevsen sich ihren autonomen Arbeitsplatz endlich erstritten hatte,

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #140

Und dann, in einem ruhigen Moment, wenn tatsächlich einmal keiner etwas von uns will, da sitzen wir dann an unseren nicht-of-our-own-Schreibtischen und träumen. Zum Beispiel davon, wie es wäre, wieder einmal ins Theater zu gehen. Geht nicht? Gibt´s nicht! Wenden Sie sich einfach vertrauensvoll an Ihre Wundervolle- denn die lässt sich auch dieses Wochenende nicht lumpen: Ganze 15 (fünfzehn!) neue Theaterstücke,

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #138

Vor lauter Neujahrsaufregung, ambitionierten Lesevorsätzen und der strengen Susan Sontag haben wir letztes Wochenende ganz vergessen, über die Autorin zu sprechen, der wir das alles zu verdanken haben, mit der Lebensoptimierung und dem Zweitbuch und so: Sigrid Nunez nämlich. Kein Problem, holen wir jetzt nach. Weil, was wir im Lockdown auf jeden Fall gut gebrauchen können,

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #137

Und da sind wir wieder, back for good nach der Inventur- frisch entstaubt, gewaschen und gekampelt. Bereit, Sie bei Ihrem Neujahrsvorsatz 2021, jetzt aber mal wirklich wieder mehr zu lesen, zu unterstützen. Dazu haben wir auch eine neue Attraktion am Start, sie nennt sich: „Click & Collect“ und ermöglicht Ihnen Ihre bestellten Bücher zu gewissen Uhrzeiten quasi kontaktlos bei uns abzuholen.

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #130

Obwohl es nach unserer BZW-social distancing-Buchempfehlung der letzten Woche (nur mehr Geister einladen- kein Körper, komplett antiviral!) nun dennoch zum zweiten Lockdown gekommen ist, ist es jetzt vermutlich an der Zeit, den BZW-Corona-Supertrumpf zu ziehen: größter Hubraum, meiste PS, krasseste Beschleunigung, alles. Yep, Sie haben es geahnt. Es ist Zeit für den Moddetektiv!

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #129

Getröstet und gestärkt von der KiWi-Musikbibliothek im Allgemeinen und von der toughen Lady Bitch Ray und ihrer Madonna-Power im Besonderen, sind wir nun gerüstet für allerlei Abenteuer in der grauen Novembernebelsuppe. Welche Abenteuer, fragen Sie, in Zeiten von Lockdown und Besuchsverboten? Tja nun, so ein Gästebuch,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #127

So, erstmal genug Tristesse Royal. Was wir dieses Wochenende brauchen, ist Humor und gute Laune. Und, warum nicht auch noch gleich obendrauf- einen Kurztrip inklusive Schirmchendrinks. Geht grad nicht? Gilt vielleicht für diese Lächerlichkeit namens Realität, aber für uns Literaturuniversumsbewohner*innen doch nicht. Weil hier: Welt wie sie uns gefällt und so,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #126

Tristesse Royal auch dieses Wochenende, weil wer hat gesagt, dass es leichter wird, nur weil da auch noch ein Feiertag um die Ecke winkt. Nix da. Kein Erbarmen, diese Woche darfs noch ein bisserl mehr sein! Zum Beispiel mehr von komplizierten Mutter-Tochter- Erzählungen. Es müssen nicht immer Rasse-Windhunde und die politischen Überzeugungen sein,

 » Mehr