Lesen ist wundervoll.
Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Mi,Fr 9-18 Uhr, Do 9-20 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #59

Dass ich im Urlaub streng verbotenes altes Zeug lese, anstelle der Herbstnovitäten, die sich, nur so nebenbei erwähnt, im Hartliebschen Vorzimmer mit hochgezogenen Augenbrauen und bösem Blick stapeln, habe ich Ihnen ja schon letzte Woche schamesrot gestanden. Aber heute leg` ich noch eins drauf, in Sachen Dreistigkeit, und empfehle Ihnen für dieses Wochenende schon wieder eine oide Tschesn.

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #58

Im Urlaub nehme ich mir was Arges raus: Einmal nicht unter Hochdruck Novitäten vorlesen (äh, nicht im Sinn von laut vorlesen, sondern lesen, bevor sie erschienen sind), um Ihnen die dann im Herbst empfehlen oder davon abraten zu können. Sondern: Einmal etwas Altes lesen. Etwas, das längst erschienen ist. Oder gar vergriffen.

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #57

Dieses Wochenende gibt’s zwei Fragen und einen Befehl- weil it´s Bachmann-Time! Jaja, schon wieder ein Jahr vorbei und pünktlich zur großen Hitze wird in Klagenfurt wettgelesen, was das Zeug hält. Klar, dass die Wundervolle diese Literaturparty nicht auslässt und Ihnen exklusiv von dort berichten wird… Vorerst gibts hier aber mal die versprochenen zwei Fragen für Ihr weekend: Erstens: Was ist Ihr Lieblingsbuch von Ingeborg Bachmann?

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #56

Haben Sie eine Lieblingskrimireihe mit einer Lieblingskommissarin, einem Lieblingsdetektiv? Wie, gleich mehrere? Ja, ja das kenne ich. Am schlimmsten ist es, wenn diese Reihen aus der Feder von ein und der selben Autor*in kommen. Dann heißt´s sich entscheiden: Adamsberg vs. Kehlweiler bei Fred Vargas. Oder: Polt vs. Käfer bei Alfred Komarek.

 » Mehr

Belletristik

Definitiv: eines der besten Bücher des Jahres

Da schreibt ein bisher unbekannter Norweger DEN großen amerikanischen Roman. Eine Coming-of-age-Geschichte der Extraklasse, gespickt mit Diskursen über Theater (Max), Kunst (Mischa) und Film (Motive und Zitate aus Apocalypse Now begleiten den Roman wie eine Basso continuo). Eine große Liebesgeschichte, eine Hommage an New York und eine Erzählung über Heimat,

 » Mehr

Belletristik

Gute Menschen, die Böses tun. Böse Menschen, die Gutes tun.

Bastian Kresser erzählt sieben miteinander verbundene Geschichten, verwoben in einen zutiefst bewegenden Roman über die unterschiedlichen Blickwinkel unserer Gesellschaft. Es geht etwa um einen spanischen Familienvater, der mit dem Verkauf von Stacheldraht Geld verdient, an dem sprichwörtlich Blut klebt, um eine ambitionierte Journalistin, die ihre Chance auf Berühmtheit erkennt, sich Flüchtlingen anschließt und dabei ihr Leben riskiert,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #54

Und einmal gehts noch, das mit dem Gedichte ans Bett bringen und Frühstück aufsagen. Oder was haben Sie so für den Vatertag vorbereitet? Sie könnten natürlich auch noch schnell Papas Biographie aufschreiben und ihm dann verehren. Noch besser allerdings, schnell zu uns in den Laden kommen und Annie Ernaux` berührende und berührend unsentimentale Erzählung über das Leben ihres Vaters kaufen und verschenken.

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #53

In Form von Büchern in anderer Leute Leben spazieren gehen, zugegeben, das mache ich sehr gerne. Also warum nicht auch dieses Wochenende? Wo doch gerade dieses schicke Büchlein mit Lebenserinnerungen und Briefen der wiederentdeckten amerikanischen Autorin Lucia Berlin im Kampa-Verlag erschienen ist.  Das Eindrücklichste an diesem Buch- neben seiner literarischen Qualität und der tollen Übersetzung von Antje Rávic Strubel natürlich- ist übrigens die unfassbare Menge an Umzügen,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #50

Dieses Wochenende gibts ja Einiges zu feiern. Das mit dem Gedichte aufsagen, dem Frühstück-ans-Bett-bringen und dem Blumensträuße-aus-Nachbars-Garten-fladern überlasse ich getrost Ihnen und widme mich lieber einer 50er-Party. Denn das gute alte Schlachtschiff „Buch zum Wochenende“ feiert hiermit seine 50. Ausgabe. Da schenk ich doch gerne zur Feier des Tages nochmal ordentlich ein.

 » Mehr

Belletristik

Teil 3

Sommer 1912. Marie, Kindermädchen im Haushalt Arthur Schnitzlers, wird zum ersten Mal in ihrem Leben das Meer sehen: Die Familie des großen Dramatikers fährt in die Sommerfrische auf die kroatische Insel Brioni. Kurz darauf liegen in Maries Leben wieder einmal großes Glück und großes Leid nah beieinander: Sie hat sich mit dem Buchhändler Oskar verlobt,

 » Mehr