Lesen ist wundervoll.
Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Mi,Fr 9-18 Uhr, Do 9-20 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Aktuelles

Donnerstag, den 30 November 19:00 Uhr, Buchpräsentation mit Andrea Vitali im Italienischen Kulturinstitut

Die neueren Romane „Bello, elegante e con la fede al dito“ (Garzanti) und „Dato il mortal sospiro“ (Cinquesensi, Reihe iVitali) – bieten uns die einmalige Gelegenheit, mit dem vielseitigen Autor zu plaudern, der die Welt aus dem Mikrokosmos von Bellano erzählt, dem Ort am Comer See,

 » Mehr

Aktuelles

Auch wir sind die Welt!

Liebes Falter-Team,

wir sind die Buchhändler*innen von Hartliebs Bücher im neunten Bezirk, und haben uns sehr gefreut, dass der Falter einen Artikel über die Buchhandlung Afri-Eurotext und unseren Kollegen Daniel Romuald Bitouh veröffentlicht hat.  (Ausgabe 44/17, von Hr. Benjamin Breitegger)  Wir lieben Wien vor allem für seine Vielfältigkeit und finden jeden Beitrag,

 » Mehr

Aktuelles

Montag, den 20 November 19:00 Uhr, Buchpräsentation „Acht Berge“ mit Paolo Cognetti im Italienischen Kulturinstitut

Wagemutig erkunden Pietro und Bruno als Kinder die verlassenen Häuser des Bergdorfs, streifen an endlosen Sommertagen
durch schattige Täler, folgen dem Wildbach bis zu seiner Quelle.
Als Männer schlagen die Freunde verschiedene Wege ein. Der eine wird sein Heimatdorf nie verlassen, der andere zieht als Dokumentarfilmer in die Welt hinaus.  » Mehr

Belletristik

Immer schon hielt er Händchenhalten für eine Albernheit.

Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Immer schon hielt er Händchenhalten für eine Albernheit.
Mit Juliette, oder Judith, oder hieß sie doch Hanna, war das anders. Hanna, eine überintelligente Studentin, deren Lebensmotto war: „Unkompliziert ist unter meiner Würde“.
Hanna, die unter anderem Dialoge mit sich selbst führt um zu Entscheidungen zu kommen,

 » Mehr

Blog

Knickerbockerbanden-Erinnerungsgeschichte

Eine meiner eindrücklichsten Kindheitserinnerungen geht so:
Ich bin ungefähr neun Jahre alt, es ist Sonntag und wir sind zu einem Diavortrag bei meiner Oma eingeladen.
Meine Oma hat drei Passionen: Reisen, dabei Fotografieren und dann nach ihrer Heimkehr die Dias ihrer Familie zu zeigen.

 » Mehr

Blog

Comic – KünstlerInnen auf der BuchWien

Auch wenn das Wetter gerade nicht dazu einlädt- es ist wieder soweit:

Zeit für einen Ausflug aufs Messegelände, denn dort ist für die nächsten Tage der Mittelpunkt der Bücherwelt, die Buch Wien.

Ich freue mich heuer ganz besonders darauf, denn ich werde am Freitag Nachmittag um 14h30 im Rahmen eines Interviews die kanadische Comickünstlerin und Kinderbuchillustratorin Isabelle Arsenault kennenlernen.

 » Mehr

Blog

Österreichischer Buchpreis geht an Eva Menasse

Jurybegründungen Preisträger 2017

Österreichischer Buchpreis:

Eva Menasse für „Tiere für Fortgeschrittene“ (Kiepenheuer & Witsch)

„Mit dem Österreichischen Buchpreis 2017 wird ein Erzählband ausgezeichnet, der auf pointierte und stilistisch ausgefeilte Weise zeigt, dass auch in der kleinen Form die großen zwischenmenschlichen und gesellschaftspolitischen Themen verhandelt werden können.

 » Mehr

Belletristik

Österreichischer Buchpreis: Debüt

Nava Ebrahimis Debüt ist souverän und professionell erzählt, man merkt, dass die Autorin über ihr vertraute Dinge schreibt, über ihr Bekanntes, selbst Erlebtes. Aufgewachsen in Deutschland mit iranischen Eltern, schreibt sie in einer Sprache, die beide Welten lebendig werden lassen. Obwohl es inzwischen viel Literatur zum Thema „Aufeinanderprallen der Kulturen“

 » Mehr

Sachbücher

die Eroberung des Nutzlosen

Reinhold Messner gelingt in einfacher aber packender Sprache die Südpolarfahrten Shackletons zu analysieren und dabei einen Mann, immer Nr. 2 hinter Shackleton speziell zu würdigen.
Frank Wild gelingt das Unmögliche, nämlich durch Übersicht, Mut und außergewöhnlichen psychologischen Eigenschaften zweimal die gesamte Mannschaft vom Untergang zu bewahren.
Das Schiff Endurance,

 » Mehr

Graphic Novels

widerständige Frauenleben

Der Titel des neuen Buches der französischen Comiczeichnerin Pénélope Bagieu ist Programm, denn in „Unerschrocken“ portraitiert sie fünfzehn widerständige Frauenleben und schafft neben unterhaltsamer Lektüre auch ein kleines Schatzkästchen an neuer Herstory.
Und wenn uns wieder einmal der Mut sinken sollte beim Ankämpfen gegen- oder Ärgern über alltägliche Misogynie,

 » Mehr