Lesen ist wundervoll.
Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Mi,Fr 9-18 Uhr, Do 9-20 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Das Buch zum Wochenende #68

Autor*innenpseudonyme zu enttarnen ist ja ein beliebter Buchbranchenspaß- Stichwort Elena Ferrante zum Beispiel, Sie erinnern sich- mindestens der gehypteste geheimste Pseudonyme-Hype seit es den Buchdruck gibt. Und warum? Na weil`s halt Spaß macht, das Herumgerüchteln. Passiert ja sonst nix. Und bis zum Buchpreis ist es ja auch noch urlang hin. Erst neulich hat mir eine Kollegin gesteckt, dass Pierre Martin eigentlich der gute alte Martin „Bruno Chef de Police“ Walker ist. Wer hätt`s gedacht? Und dann wär` da noch das aktuelle Buch zum Wochenende. Geschrieben hat´s ein gewisser Dan Kavanagh, „Duffy“ heißt`s und ist wirklich leiwand, so nebenbei erwähnt. Gibt´s schon länger, wurde gerade wieder neu entdeckt und schick aufgelegt bei Kampa- aber auch das nur so nebenbei… Weil warum, hier kommt`s, tadaaaahhh: Dan Kavanagh ist das Pseudonym von Julian „ich schreib eigentlich total seriöse Bildungsbürgerromane über Schostakowitsch“ Barnes. Diese Perle des Alias-Smalltalk-Partywissens schenk ich Ihnen für Ihr, bestimmt an Parties nicht armen, Wochenende. Enjoy!

Und hier: # das Buch zum Wochenende finden Sie alle Wochenendbücher…

1 Kommentare

    oliver hartlieb sagt:

    Liebe Barbie,
    das ist eine wunderbare Wiederentdeckung! Beim ersten Erscheinen, das war 1989, warst Du noch in der Volksschule und ich noch in der Lehre!
    Aber gut war es damals auch schon!

    Der Chef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.