Lesen ist wundervoll.

Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Das Buch zum Wochenende #242

Neues Jahr und trotzdem müde? Das letztwöchige BZW hat trotz allem Wumms nicht genug Schwung gegeben? Kein Problem, Ihre Wundervolle legt da gerne noch ein Scherflein nach. Und damit es nicht zu anstrengend wird, mit all dem Selbermachen und Neuerfinden und dem ganzen Freischwimmen von den Konventionen und den Kompromissen, lesen wir diese Woche nicht selbst, sondern wir lassen lesen. Nora Tschirner nämlich, die trägt das aktuelle BZW ohnehin viel besser vor, als wir es uns jemals selbst erschmökern würden können. Also einfach zurücklehnen und inspirieren lassen, von Judith Holofernes` Kampf vom Selbermachen und Neuerfinden und dem ganzen Freischwimmen von den Konventionen und den Kompromissen.
Wenn die fünfhundertvierundneunzig Minuten dann um sind, können wir ja immer noch loslegen, mit all dem ähm Selbermachen und Neuerfinden, dem Freischwimmen von den Konventionen und den Kompromissen. Also vielleicht. Weil, die tocotronischste aller Tocotronic-Weisheiten gilt natürlich auch noch im Jahr 2023: „Was du auch machst, mach es nicht selbst“. In diesem Sinne, ein entspanntes, zurückgelehntes Wochenende mit bester High-End-Raumakustik und dem aktuellen (H)BZW!

Und hier: #das Buch zum Wochenende finden Sie alle Wochenendbücher.