Lesen ist wundervoll.

Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Buch zum Wochenende #177

Auch zum Ausrasten: zu viel Zeug haben. Vor allem wenn, sagen wir einmal, an einem Wochenende wie diesem ein Umzug bevorsteht. Da bereut man sie dann, diese merkwürdige Bibliophilie, die eine immer wieder dazu verleitet, unfassbare Mengen an Büchern nach Hause zu schleppen. Und man wünscht sich man hätte eine, nun, weniger gewichtige Leidenschaft. Briefmarken sammeln zum Beispiel. Oder Yoga. Ja genau! Irgendetwas, wo die immateriellen Werte zählen. Weil schlepp das mal alles von A nach B. Und trenn dich mal von deinen ungelesenen Bücherstapeln! Weil, nein, das les ich bestimmt alles noch mal irgendwann, ja, ganz bestimmt. Ist mir egal, dass das längst vergriffen ist. Und es dieses Land da gar nicht mehr so konkret gibt, zu dem ich diesen Reiseführer da…, aber, aber! Der ist doch schon historisch! Den kann man doch nicht so einfach weggeben! Tja. Wenn eine diesbezüglich niemand verstehen kann, dann spendet wie so oft das BZW ein wenig Trost. Denn die Elster-Eltern in „Viel zu viel Zeug“, die verstehen uns. Die schleppen auch immer zu viel Zeug in ihr Nest. Spark of joy? Lächerlich, für Amateure. Marie Kondo empfiehlt ja angeblich, sich auf ca. dreißig Bücher im Regal zu beschränken. Hahahaha. Okeee. Ein Vorsatz zur Güte, so für zukünftige BZW – Besprechungen hier: Nur noch leichtgewichtige Bücher gut finden. Also erstmal. Bis die Gnade des Vergessenes wieder über eine hereinbrechen wird: War eh nicht so schlimm, dieser Umzug, was habt ihr denn alle? Man kann doch nie genügend (dicke) Bücher haben!

Und hier:#das Buch zum Wochenende finden Sie alle Wochenendbücher.

1 Kommentare

    oliver sagt:

    Ohja – so ist das. In 15 Jahren Hamburg bin ich 7x umgezogen – die Bücher wurden immer mehr und die Freunde, die bereit waren bei meinen Umzügen zu helfen immer weniger – aber, genau, was soll’s:
    ES GIBT KEINE SEELIGKEIT OHNE BÜCHER – da hat er recht der alte Arno…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.