Lesen ist wundervoll.
Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Mi,Fr 9-18 Uhr, Do 9-20 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Wir sind hin und weg!

Sigrid Horn: sog i bin weg (Bader Molden Recordings 2018)

Was wir euch heute empfehlen, ja wärmstens, ist kein Buch und doch ein literarisches Kleinod, ein musikalisches Kunstwerk, das einen von erster Sekunde an in den Bann zieht. Die Musikerin und Sängerin Sigrid Horn hat soeben ihr erstes Soloalbum bei Bader Molden herausgebracht und wir kämpfen mit anhaltender Gänsehaut, sind begeistert und berührt. Mit dem Stück woiza, der auch den Titel des Albums spendiert, nimmt Horn einen mit vermeintlich friedlichen Walzerklängen an der Hand. Die Texte der im Mostviertel geborenen und in Wien lebenden Künstlerin sind jedoch alles andere als friedlich. In den in Dialekt gehaltenen Texten gelingt Horn der Spagat zwischen sehr eindringlichen Erzählungen, die einen auf sehr direkte Art erwischen und poetischen Bildern, die Raum für weitere Assoziationen lassen.

Horn nimmt dabei kein Blatt vor den Mund und spricht nicht nur die hellen und guten Seiten des Lebens wie des menschlichen Charakters an. Stimmungsmäßig hat Sigrid Horn das Album in zwei Hälften eingeteilt: während die ersten sieben Lieder härter und nachdenklicher sind, schwingt in den darauffolgenden Nummern mehr Optimismus und Humor mit. Dieser schlägt sich auch musikalisch nieder. Eine Dringlichkeit weisen alle Stücke auf, die nicht nur textlich, sondern auch durch Horns Klavier- und Ukulelespiel, sowie ihre Stimme erzeugt wird.

An dieser Stelle muss auch noch auf die musikalische Unterstützung von Sarah Bernhardt (Harfe, Ukulele u.a.), auf Stefanie Kopfreiters Bratsche-Spiel sowie auf Walther Soyka (Bajan) hingewiesen werden. Letzterer war auch für die Aufnahmen verantwortlich.

Genug der Worte: Probieren Sie´s selbst! Viel Freudebeim Entdecken! Die CDs sind bei uns im Geschäft erhältlich, Sigrid Horn live spielen zu hören, ist natürlich auch ein Erlebnis. Zum Beispiel am 9. Dezember im Schubert Theater.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.