Lesen ist wundervoll.

Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

#Hartliebs Advents – Countdown Nr. 8: Weihnachten in der wundervollen Buchhandlung

Am Anfang ist es harmlos. Ein paar KundInnen zusätzlich, gut verteilt über die Stunden des Tages, jeden Tag ist ein bisschen mehr Geld in der Kasse. Die ersten Großbestellungen. Die ersten nervösen »Kommt das Buch noch rechtzeitig?«-Anfragen – was glauben die denn, es sind ja noch Wochen bis zum Heiligen Abend!
Man verkauft ein bisschen mehr Bücher als sonst, verpackt öfter mal Geschenke, erzählt ausführlicher
Geschichten, aber eigentlich ist alles easy. Warum haben wir das im letzten Jahr eigentlich so schlimm gefunden?
Warum erinnere ich mich so drastisch an eine totale Erschöpfung? Woher kam die? Das war sicher deshalb so schlimm, weil wir noch nicht so gut organisiert waren. Dieses Jahr wird es besser. Ganz bestimmt.
Doch plötzlich ist er da, dieser Moment. Dieser Ich-weiß-genau-was-so-schlimm-ist-Moment. Ich komme aus
der Mittagspause zurück, war eine Stunde in der ruhigen Wohnung, habe lesend eine Suppe gelöffelt und zwanzig Minuten im abgedunkelten Schlafzimmer geruht. Der Wecker reißt mich aus der Tiefschlafphase, ich mache mir einen Espresso, fahre mit der Bürste durchs Haar und hoffe, dass niemand den Abdruck des Kissens in meinem Gesicht bemerkt. Ich gehe nichtsahnend durchs Treppenhaus runter in den Laden. Im Hinterzimmer treffe ich auf eine völlig gehetzt wirkende Mitarbeiterin, und als ich sie fragend anblicke, zuckt sie nur mit den Schultern. Ich trete durch die kleine Tür in den Ladenraum und pralle zurück. Der Moment ist da: Eine Wand aus Menschen versperrt den Durchgang in den vorderen Bereich. Manche blättern entspannt in Büchern, andere blicken sich nervös um, ein Mann sitzt vor den Bildbandregalen auf dem Boden und zieht wahllos Bücher raus. Und dann bemerken sie mich.
»Entschuldigen Sie, haben Sie kurz Zeit?«
»Bitte, ich brauche Hilfe!«
»Haben Sie das gelesen? Ist das gut?«
»Frau Hartlieb! Gut, dass Sie da sind, ich will mich nur von Ihnen beraten lassen.«

 

vom 18. November 2018 bis zum 1. Advent am 2. Dezember gibt es jeden Tag eine kleine Geschichte aus Petra Hartliebs Buch.Weihnachten in meiner wundervollen Buchhandlung“

alle bisher erschienenen Geschichten des #Hartliebs Advents – Countdown finden sie HIER

 

und das ganze Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.