Lesen ist wundervoll.
Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Mi,Fr 10-18 Uhr, Do 10-19 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Viraler Lesetipp #3: Wie gerne würde man die Zeit zurückdrehen…

Wurmlöcher, parallelen Zeitachsen, Zeit als Illusion. Wenn mich etwas schon immer fasziniert hat, dann sind es verrückte Zeitreisegeschichten. Ob mit einem schrägen Auto oder, wie in diesem Fall, mit einem Stuhl – schlussendlich kann es nie wirklich etwas gutes Bedeuten, sich in das Zeitgeschehen einzumischen. Blake Crouch hat es mit seinem neuen Buch „Gestohlene Erinnerung“ wieder geschafft, mich endlos zu fesseln. Denn eigentlich hat alles einen guten Ursprung: Eine Wissenschaftlerin forscht an einer Möglichkeit, Erinnerungen zu konservieren, um damit Alzheimerpatienten zu helfen und entdeckt dabei die Möglichkeit, in der Zeit zu reisen. Aber, so eine Entdeckung bietet auch Macht und in den falschen Händen kann dies schnell zu einer weltweiten Katastrophe führen. Die Zeitsprünge und vielen Timelines machen das Lesen so interessant – keine Angst, ich bin auch keine Expertin auf dem Gebiet und fand die wissenschaftlichen Ansätze dennoch sehr spannend.

Generell hier ein gutes Wort für Blake Crouch: Auch mit seiner vorigen Zeitreisegeschichte „Dark Matter. Der Zeitenläufer“ hat mich Crouch schon gefesselt. Für alle, die gerne King lesen und etwas neues ausprobieren möchten, bieten sich seine „Wayward- Pines – Thriller“ hervorragend an. Psychospielchen und Unmögliches ermöglichen hier eine phantastische Horrorgeschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.