Lesen ist wundervoll.

Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Nabokov!!

1989, im letzten Jahr meiner Ausbildung zum Buchhändler überreichte mir die Rowohlt Vertreterin Inge Krahn, Jahre später wurde ich ihr Kollege, einen schmalen, in Pappe gebunden Band mit der Rückenaufschrift Marginalien. Vier Fünftel des Umschlages waren in dezentem Weinrot gehalten, das obere fünftel schwarz. Auf diesem schwarzen Streifen stand in silbernen, sehr schmalen, serifenlosen Versalien Vladimir Nabokov, im oberen Drittel des Weinrot, in einer kursiven Times Gesammelte Werke und auf dem Fuß, ebenfalls in Versalien, Rowohlt. Das sei, sagte Inge Krahn, der Einführungsband zur neuen Nabokov Ausgabe und ob sie mir den ersten der erscheinenden Bände, Erzählungen, zur anstehenden Kaufmanns- gehilfenprüfung schenken dürfe.
Daran mußte ich heute denken, als ich den soeben erschienenen Band 17 aus seiner Pargamentpapier-Verpackung befreite. Wie man nebenstehendem Editionsplan entnehmen kann, sollte die Ausgabe bereits seit 18 Jahren abgeschlossen sein – manches dauert eben länger. Um so mehr die Freude das tatsächlich noch immer Bände erscheinen und dieser vor mir liegende Band 17, Vorlesungen über russische Literatur, verspricht ein besonderes Vergnügen, nämlich die von Nabokov selbst gehaltenen Einführungsseminare zur russischen Literatur

• „How is your current relationship with your partner? tadalafil acquired, global or situational. Adequate attention to.

.
Das Nachwort jedenfalls – zu mehr bin ich gestern Nacht nicht mehr gekommen, ist ganz phantastisch.

Und bemerkenswert, im Sinne von Wert bemerkt – und gelobt zu werden, ist die seit 1989 gleich gebliebene wunderbare Ausstattung: unter den weinrot-schwarzen Schutzumschlägen, hellgraues Leinen; auf dem Vorderdeckel – auf Nabokovs Leidenschaft anspielend – ein in silber geprägter Schmetterling, schwarzes Rückenschild mit Bandnummer und Titel; Fadengehftet, Lesebändchen und gelbliches mattes Papier
– was will man mehr?

– die Zeit zum Lesen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.