Lesen ist wundervoll.
Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Mi,Fr 9-18 Uhr, Do 9-20 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Am Freitag Besuch des Kunsthistorischen Museums

Am Freitag Besuch des Kunsthistorischen Museums in Wien mit wunderbarer Führung durch die Sonderausstellung Mark Rothko.
Am Samstag durch Zufall auf die Novelle “ Duell“ von Joost Zwagermann gestoßen.
Welch wunderbare Fügung, selten haben sich zwei Ereignisse so verschränkt.
Das Symbol der Novelle- vor unendlichen Zeiten in der Schule so gelernt- ein Bild von Mark Rothko. Vieles ist in dem Buch über den Kunstbetrieb zu lernen. Über die Organisation von Museen, über die Bilder Verwaltung, ihre Erhaltung, ihre Präsentation und vieles mehr. Es geht um Kunst des 20. Jahrhunderts und ihre Interpretation.
Wer Rothko gesehen hat weiß, seine Bilder leben von seiner ganz besonderen Farbtechnik. Sein Wunsch war es, sich in die Bilder von Ganz nahe zu versenken. Also sicher nicht hinter Glas zu verstecken.
Doch diese Novelle entführt uns in die Verstrickungen einer vielleicht verrückten Kunstidee, deren tragisches Ende eine Beschädigung des Originals ist.
Der einzige Ausweg in die Zukunft- das Bild oder vielleicht doch eine Kopie muß hinter Glas! Und- man glaubt es kaum, ein Bild der Ausstellung im Kunsthistorischen Museum ist sonderbarer Weise hinter Glas.
Zufall?
Für mich ein wunderbares Wochenende mit Kunst und Literatur!
Mit herzlichen Grüßen
Elfriede Ita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.