Lesen ist wundervoll.
Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Mi,Fr 9-18 Uhr, Do 9-20 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #104

Dass ich eine legere Schwäche für autofiktionale Texte habe, ist der einen oder anderen Leser*in dieser kleinen Kolumne möglicherweise schon aufgefallen. Hoffentlich nicht unangenehm. Aber was soll`s. Ich bin ihnen einfach verfallen, diesen schonungslosen „Ethnolog*innen ihrer selbst“ (copyright Annie Ernaux, ungekrönte Autofiktions-Königin). Diesmal hat mich Deborah Levy eiskalt erwischt. Nicht einmal zwei Seiten hat sie gebraucht,

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #103

Ach, die Blockwarte. Die haben wir in letzter Zeit ja fantastisch dabei beobachten können, wie sie aus ihren Löchern kriechen und ihrem Lieblingshobby, dem Vernadern, nachgehen. Interessante Spezies. Well. People sind strange, vor allem wenn man einander ein stranger ist. Davon wusste schon der gute, alte Jim Morrison zu berichten.

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #102

Gerade in Zeiten von Homeschooling und permanenter Hyperkinderbetreuung sind gute Ratschläge von pseudopädagogischen Wichtigtuern das Letzte was man so braucht. Nichts desto trotz kommen sie dennoch alle naselang daher und rotzen einem ungefragt ihre Expertenmeinung ins Gesicht, vielen Dank auch. Das heißt natürlich nicht, dass in manch verfahrener Situation mal guter Rat recht inspirierend wäre.

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #101

Wenn du als Frau um 1900 in einem Kaff in Montana aufwächst, stehen die Chancen, dass du, na sagen wir mal, ein glamouröses Leben im Rampenlicht als große Berühmtheit führst, eher gering. Mary MacLane war dieser Startnachteil ziemlich egal. Ausgestattet mit einem vollkommenen Desinteresse ihren eigenen Schwächen und Unvollkommenheiten gegenüber,

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #100

So. Nun ist es als soweit. Jetzt verbringen wir tatsächlich das hundertste Wochenende miteinander, hier in diesem wundervollen Eckchen Webspace. Zeit für mich danke zu sagen… und ein ganz besonderes Buch zum Wochenende zu servieren. Und tja, wie soll ich sagen, es kann natürlich nur eines geben. Also möchte ich den Hunderter für eine kleine Verneigung nützen.

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #99

In so einer Krise, da schlägt dann ja immer die Stunde der Expert*innen. Egal auf welchen On-Knopf man drückt, von überall winken sie einem entgegen. Und plötzlich ist man umgeben von einem halben Dutzend neuer Menschen, die man öfter sieht, als seine besten Freund*innen. Oder seine liebsten Romanheld*innen. Fast hätte ich geschrieben,

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #98

Neben dem gepflegten Spaziergang im eigenen Abgrund (mehr dazu? Siehe das BZW der letzten Woche…) eignet sich so ein Covid-19-Happy-Homeoffice-Hausarrest ja auch dazu, sich einmal ordentlich daneben zu benehmen. Oder sagen wir mal, die Manieren ein bisserl schleifen zu lassen. Nehmen Sie beispielsweise uns, hier in der Wundervollen.

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #97

So ein Covid-19-Happy-Homeoffice-Hausarrest ist ja eine gute Gelegenheit zum Abstürzen. In die eigenen Abgründe zum Beispiel. Weil, wenn das allgemeine Getöse und das Quietschen des Hamsterrades auf einmal verstummen und einen plötzlich die Existenzängste und Sinnfragen lauthals anbrüllen, dann, ja dann ist es soweit. Soviel Badezimmerputzen kann man da gar nicht,

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #96

Freunde- vielleicht erinnern Sie sich so dunkel. Das waren diese Menschen, mit denen Sie früher immer herumgehängt sind und mit denen es sich so hervorragend die Jugend verschwenden ließ. Damals, in diesen Zeiten, lange bevor Sie in Ihr persönliches Hamsterrad eingestiegen sind. Und jetzt, wo dieses Hamsterrad wegen dieser C-Sache möglicherweise still steht,

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #95

Genug vom Naseplattdrücken am häuslichen Fenster während einem die Sonne den ausgestreckten Mittelfinger in Form von 20 Grad entgegenstreckt? Genug von der hässlichen Tapete und den täglichen Klopapierschmähs in sämtlichen sozialen Netzwerken? Keine Sorge, auch diesmal kann das BZW der Wundervollen Abhilfe schaffen. Und zwar mit einer kleinen Prise Hass…

 » Mehr