Lesen ist wundervoll.

Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at

Öffnungszeiten:

  • Mo. – Fr.: 09:30 – 18:30
  • Sa.:            09:00 – 13:00

 

Blog

Das Buch zum Wochenende #298

Das dieswöchige BZW gibt uns Anlass einem hier bislang viel zu kurz gekommenen Thema Raum zu geben: den Schattenseiten eines Buchhändler*innenlebens. Exemplarisch für diverse Unbillen sei der Schicksalsschlag genannt, wenn plötzlich ein vielgeliebtes Buch vergriffen ist und nicht mehr aufgelegt wird. Oder – und hier sind wir schon beim aktuellen BZW –

 » Mehr

Blog

Das Buch zum Wochenende #297

Bevor wir von unserem letztwochenendlichen Iowa-Roadtrip endgültig in die Wiener Realität zurückkehren, bietet sich noch ein kleiner Zwischenstopp zur Stärkung an. & was wäre dafür besser geeignet als das Café Käfer, wo der Käfer noch König ist. Nach all dem traurigen Fastfood diverser Raststätten zwischen Des Moines und Chicago erwartet uns hier statt letscherten Hot Dogs gleich einmal ein herrlicher Humpen Eichensaft gefolgt von einem Wiesenblumennektar auf Eis.

 » Mehr

Blog

Das Buch zum Wochenende #296

Vom schönen Hobby „Prokrastinieren mit Murakami“, siehe letztes Wochenende, lässt es sich nahtlos übergehen in ein apathisches auf-der-Couch-im-Onesie-liegen und Stefanie-Sargnagel-lesen. Ich habe zwar keinen Onesie, dafür aber eine fette Erkältung und da fühlt man sich ja auch wie in Watte gepackt. So gesehen kommt´s also hin, wenn man einmal von der guten Portion Stahlwolle in meinen Bronchien absieht,

 » Mehr

Blog

Das Buch zum Wochenende #295

Neben der alljährlichen Kürung des Jahresbegleitungsbuchs, siehe BZW der letzten Woche, gibt es noch eine schöne, alte Tradition in meinem Leserinnenleben und sie heißt: „Prokrastinieren mit Murakami“. Das geht so: Man nehme eine dringliche Angelegenheit, beispielsweise die Fertigstellung einer Diplomarbeit vor der Deadline oder die letzte Korrekturrunde für einen Roman,

 » Mehr

Blog

Das Buch zum Wochenende #294

Und, haben Sie auch schon eines? Ein Jahresbegleitungsbuch für 2024? Zumeist kristallisiert es sich ja bereits irgendwann zwischen den Jahren heraus, was es werden wird. In dieser magischen Zeit des Dazwischenhängens, wo man sich genüsslich die eine oder andere Lektüre vom SUP zupft, die unter dem Jahr aus pragmatischen Gründen (interessiert niemanden,

 » Mehr

Blog

Das Buch zum Wochenende #293

Na, wie steht´s mit den guten Vorsätzen für das neue Jahr? Welt retten, mehr für die Umwelt tun, ein besserer Mensch werden? Schon irgendwas umgesetzt? Falls nicht, wir haben da einen eleganten Vorschlag, wie man das ganz schnell ändern könnte: einfach das erste BZW des neuen Jahres lesen und anderen dabei zuschauen,

 » Mehr

Blog

Das Buch zum Wochenende #292

Siebzehn Wochenenden. So lange warte ich nun schon darauf, das wunderbare „Kleine Probleme“ zum BZW zu machen. Und heute ist es ENDLICH soweit. Weil wann, wenn nicht jetzt ist der perfekte Moment, Hauptprotagonist Lars quasi in Echtzeit dabei zu begleiten, wie er auf den allerletzten Drücker zwischen den Jahren noch schnell seine kilometerlange To-do-Liste (Bett aufbauen,

 » Mehr

Blog

Das Buch zum Wochenende #291

(Zombie-)Apokalypse unterm Baum? Nun, sagen Sie nicht, wir hätten Sie letzte Woche nicht gewarnt. Für alle, die wider besseres Wissen also doch home for Christmas gefahren sind und das jetzt bereuen, weil Familie und so, eure Wundervolle schickt euch gerne moralische Unterstützung in Form des aktuellen BZW. Denn wenn es so richtig am Kochen ist,

 » Mehr

Blog

Das Buch zum Wochenende #290

Driving home for Christmas? Nun, wer gerade über dieses Vorhaben nachdenkt, dem sei die Lektüre des aktuellen BZW ans Herz gelegt. Denn es ist nicht unplausibel, dass eine*n im familiären Heimatort oder auf der Reise dorthin aus dem Hinterhalt die Zombieapokalypse überrascht. Oder wissen Sie WIRKLICH so genau, was sich seit Ihrem letzten heimatlichen Besuch dort so alles zugetragen hat?

 » Mehr

Blog

Das Buch zum Wochenende #289

Das heutige BZW ist dem Dank gewidmet. Denn dem unermüdlichen Helden „Tolja“ aus Pascale Osterwalders großartigen „Das Käsebrot“ gleich, kochen uns Jahr für Jahr im Weihnachtsgeschäft ein paar sehr liebe Menschen unverdrossen ein gutes Mittagessen & karren es in überdimensionalen Töpfen zu uns die Wundervolle, auf dass wir nicht verhungern mögen.

 » Mehr