Lesen ist wundervoll.

Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Blog

Das Buch zum Wochenende

Unsere Buchempfehlung für Ihr Wochenende.

Da, am Horizont ist es schon erkennbar: das Wochenende naht!
Sie haben die Zeit.
Und wir? Das dazu passende Buch, um sie sich zu vertreiben.
Jeden Freitag möchte ich Ihnen deswegen hier an dieser Stelle eine literarische Begleitung für Ihr Wochenende ans Herz legen .

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #6

Literatur und Fußball- dass diese beiden gut zusammenpassen, wissen wir spätestens seit Wendelin Schmidt-Dengler. Also soll sich auch hier einmal alles um die beiden drehen.
Es ist ja Fußball-WM, eh klar . Aber es ist auch Bachmannpreis- oder präziser gesagt: dieses Wochenende finden in Klagenfurt die 42. Tage der deutschsprachigen Literatur statt.

 » Mehr

Graphic Novels

Das Buch zum Wochenende #5

Die dieswöchige „Buch zum Wochenende“ Besprechung ist eine Zurück-in-die-Zukunft-Besprechung. Denn sie ist mit Vorfreude auf ein Ereignis geschrieben, das am Freitag, wenn dieser Text hier erscheinen wird, schon wieder vorbei sein wird. Aber in Österreich ist es ja durchaus üblich über Dinge zu schreiben ,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #4

Es gibt Autor*innen, die begleiten einen schon ein halbes Leben lang. Bei mir ist das mit Virginie Despentes so. Ich weiß noch genau, wie ihr Debüt „Baise-moi“, -auf deutsch verschämt unter dem Titel „Wölfe fangen“- irgendwann Ende der 1990er bei Rowohlt,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #3

Christopher Just ist als Autor ein Punk im besten Sinn des Wortes- er scheißt sich einfach nix.
Oder um es abgedroschen zu formulieren: er macht sich in seinen Romanen die Welt, wie sie ihm gefällt. Oft hat man beim Lesen das Gefühl, man sieht ihn förmlich vor sich: wie er da mit diebischer Freude vor seinem Manuskript sitzt,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #2

Die dieswöchige Empfehlung ist aufgelegt, trägt das ans Herz gelegte Buch doch das Wochenende schon im Titel. Verloren, das darf ich gleich vorwegschicken, ist bei dieser Lektüre allerdings gar nichts.
Ich meine,

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochenende #1

Mit welcher Buchempfehlung soll diese neue Rubrik nun also beginnen?
Ich habe mich nach langer Überlegung für einen der längsten und treuesten Begleiter meiner Lesebiographie entschieden: Haruki Murakami

– hypogonadism cialis no prescriptiion Instructions for Scoring: Add the scores for each item 1-5 (total possible score =25).

 » Mehr

Belletristik

Das Buch zum Wochende #36

Eines der schönsten Privilegien im Leben der Buchhändlerin ist das sogenannte Vorab-Leseexemplar. Oftmals schon Monate vor dem angekündigten Erscheinungstermin erreichen uns von den Verlagen Kartons mit Büchern, die von uns im Voraus gelesen werden wollen- damit wir sie Ihnen dann ans Herz legen können, wenn es soweit ist.
Aber kein Vorteil ohne Nachteil- denn hat man eines von den Büchern dann schon weit vor Erscheinen gelesen und im schlimmsten Fall ganz toll gefunden,

 » Mehr

Allgemein

Das Buch zum Wochenende

Zum ersten Advent etwas Besinnliches. Die Papa Dictator-Reihe bietet alles, was es für einen stimmungsvollen Einstieg in die stillste Zeit des Jahres braucht. Klein und gemein, im praktischen Pixibuchformat, erzählt der Zeichner Mic in drolligen Bildergeschichten vom Herrn Dictator, seinem Sohn und deren gemeinsamen Abenteuern. Und die beiden erleben wahrlich Aufregendes: ob Atombombenbau,

 » Mehr

Hartliebs außer Haus

Barbara Kadletz liest auf der Summerstage

„Im Ruin“

Katharina betreibt im Wiener Bezirk Favoriten eine kleine Bar. Das »Ruin« ist Zufluchtsort und Auffangbecken so mancher gestrandeten Persönlichkeit. Hier sind alle willkommen, um sich ein wenig vom Leben zu erholen. Katharina und ihre unkonventionelle Freundin Sabina schmeißen den Laden mit viel Verve und Humor. Zumindest war das früher so.

 » Mehr