Lesen ist wundervoll.

Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Dienstag 17. Oktober 2017 um 20:00 Uhr Lesung mit Robert Pucher im Café Schopenhauer

„Sagen Sie, was ist eigentlich los mit Ihnen?“, schreit die Frau. Sie ist stehen geblieben und hat sich zu ihm umgedreht. „Was sind denn Sie für einer?“

Viktor schaut sie an.
Sie ist doch kein Engel, stellt er fest. Engel schreien nicht. „Was los ist, will ich wissen! Verfolgen Sie mich oder was?“ Viktor begreift nicht, was sie meint. Sie muss sich täuschen. Er verfolgt sie nicht, er geht ihr nur nach.
Allein der Gedanke, die eigenen vier Wände zu verlassen, löst in Viktor Panik aus. Er hat sich damit aber gut abgefunden und lebt, etwas isoliert aber zufrieden, in seinem eigenen, kleinen Reich. Störend ist nur der dauernde Lärm aus der Nachbarwohnung. Immer gibt es irgendeinen Radau. Manchmal würde Viktor die beiden am liebsten umbringen. Die heimische Sicherheit ist dahin, als plötzlich die Kriminalpolizei an seine Türe klopft. Jemand hat die Nachbarn erschlagen – und Viktor ist in dringendem Tatverdacht. Niemand glaubt ihm. Dabei ist er gar nicht zurückgeblieben. Er ist nur unterdurchschnittlich begabt. Klar ist: Er kann nicht ins Gefängnis, das würde er nicht aushalten. Es gibt nur einen Weg in die Sicherheit: Viktor muss raus!

Wenn Sicherheit und Angst plötzlich die Seiten tauschen. Ein besonderer Roman um einen einzigartigen
Robert Pucher

Der 1964 geborene Autor lebt und arbeitet in Wien. Nachdem er 20 Jahre lang als grundsolider Angestellter in der Privatwirtschaft tätig gewesen war, beschloss er 2005, sich vornehmlich dem Schreiben zu widmen.
Freunde kennen ihn als verlässlich, korrekt und zurückhaltend, was ihn von seinen Protagonisten deutlich unterscheidet. Die zeigen allesamt wenig Hemmungen, ihre dunkelsten Abgründe auszuleben. Aber Obacht! Entsprechende Rückschlüsse auf die Innenwelt ihres Schöpfers entbehren jeglicher Grundlage und werden aufs Schärfste zurückgewiesen.
Neben seiner Autorentätigkeit wirkt Robert Pucher seit 2015 auch als Designer. Dabei entstehen hauptsächlich rapportierende Muster für Stoffe, Tapeten und alles, das nach einer kreativen Gestaltung schreit. Und vieles schreit. Man muss nur genau hinhören.

Robert Pucher, Viktor geht hinaus

Lesung im Rahmen der Kriminacht

Dienstag 17.10.2018 um 20:00

Cafe Schopenhauer

Staudgasse 1 | 1180 Wien | Tel/Fax: 01 / 406 32 88

mit Unterstüzung

 

Scheduled Büchertisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.