Lesen ist wundervoll.

Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Startseite

Das Buch zum Wochenende #12

Frage zum Wochenende: Woran erkennt man ein gutes Buch?
Antwort: Daran, dass man es, obwohl es noch gebunden ist, permanent mit sich herumträgt: von der Arbeit nach Hause und wieder zurück, in den schattigen Gastgarten, in den Club, an den Kanal, durch U-Bahnschächte und über Bezirksgrenzen hinweg.
Michael Ondaatjes neuer Roman „Kriegslicht“ ist so ein Fall für Bücher-Schlepping durch die Großstadt, außerdem reisen doch eh nur Feiglinge mit leichtem Gepäck.
Smombie-like (obwohl, sind Menschen, die in Bücher starren nicht eher Rombies?) stolpern wir dieses Wochenende also durch die Welt, die für andere Wien sein mag, für uns aber ein magisches Nachkriegslondon ist, in dem es nur so wimmelt von Spioninnen und zwielichtigen Gestalten . Sollen die anderen doch U6 fahren und es nicht bemerken, wir aber sind auf der Flucht und wechseln ständig die Waggons- zur Tarnung, versteht sich. Für dieses Wochenende gilt also einzig die Devise: Aufregender leben mit Michael Ondaatje.
Und das noch dazu schwankend zwischen den Extremen der Büchermenschenbipolarität: schnell lesen, weil es so spannend ist oder so langsam wie möglich, weil es so schön geschrieben ist? Ach, was weiß denn ich

or maintaining an erection. Aetiologic factors for erectile buy tadalafil relationships, past and present sexual practices, history of.

. Hauptsache Ondaatje.

1 Kommentare

    oliver sagt:

    Liebe Barbie,
    vielleicht mögen wir es aus verschiedenen Grünen – aber, ja, dieses Buch ist ganz fantastisch. Und natürlich muß man es lesen, wenn man den englischen Patienten mochte, aber auch jede*r Leser*in von John LeCarre ist hier bestens aufgehoben!

    Der Chef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.