Lesen ist wundervoll.
Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Mi,Fr 9-18 Uhr, Do 9-20 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #94

Die Woche neigt sich dem Ende zu und mit jeder zunehmenden Stunde verfestigt sich bei Ihnen der Gedanke, dass das Leben nur ein mühsamer Weg ist? Hach. Vielleicht kann ein Griff zum dieswöchigen Buch zum Wochenende Sie ein wenig trösten. Denn wer, wenn nicht Hannah Arendt, kennt sich aus mit dem „nie enden wollenden Schlamassel“ in dem wir Menschen alle feststecken,

 » Mehr

bei Hartliebs

Wir bitten um Verständnis, dass vorerst keine Veranstaltungen bei Hartliebs stattfinden!

nachdem landesweit Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona – Virus ergriffen wurden, haben wir uns entschlossen, alle Veranstaltungen in unseren Buchhandlungen abzusagen.

Ihr Hartliebs Team

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #93

Für dieses Wochenende schlage ich vor, ein bisschen Zeit mit unserem liebsten Eskapismus zu verbringen: mit Sprache und Wörtern. Haben wir uns auch verdient, nach all der Superheldenaction der letzten BZWs, ein bisschen Rückzug in die Gedankenwelt. Was würde sich dafür besser eignen, als Kübra Gümüşays aktuelles Buch „Sprache und Sein“?

 » Mehr

Aktuelles

Das Buch zum Wochenende #92

Apropos Batman-Test. Den hatten wir hier doch gerade letztes Wochenende. Wie´s für Sie gelaufen ist, frag ich jetzt selbstverständlich nicht, wir sind ja diskret, hier in der Wundervollen. Aber bei den Superhelden bleib ich auch beim dieswöchigen BZW. Weil mit denen und ihrer Dekonstruktion durch die österreichische Philosophin Lisz Hirn,

 » Mehr

Sachbücher

Flüsternde Fragmente

Ein Leitsatz dieses hier anzuzeigenden – und man kann jetzt schon sagen – sehr schönen Buches könnte lauten: »[…] die Sprache der Liebenden ist ein Flüstern […]«. Auf Seite 46 steht dieser Satz, und er deutet vielleicht an, warum es sehr herausfordernd – oder gar kaum möglich – ist, philosophisch ÜBER die Liebe zu schreiben,

 » Mehr

Empfehlungen

Ein Schiff, zwei Fahrten und das weltweit größte Rätsel auf See

Franklins Reise mit der „Erebus“ und der „Terror“, von der niemand je zurückkehrte, beflügelt bis heute die Fantasie vieler Menschen: Der Roman „Die Entdeckung der Langsamkeit“ von Sten Nadolny wurde mit diesem Thema ein Bestseller.

Nachdem erst 2014 das Wrack der „Erebus“ und 2016 das Wrack der „Terror“,

 » Mehr

Aktuelles

„Niemandsstadt“ von Tobias Goldfarb

Ein Jugendbuch, das einfach alles hat: tolle Charaktere, eine spannende Geschichte, eine Brise Magie, aktuelle Themen wie künstliche Intelligenz, SocialMedia, der Verlust der Träume der Menschen… „Niemandsstadt“ hat mich gepackt und einfach nicht mehr losgelassen. Josefine ist nicht gerade der Inbegriff des coolen Jugendlichen, sie denkt nie an ihr Smartphone,

 » Mehr

Aktuelles

Die Shoah begann nicht in Auschwitz

Das Buch „Letzte Orte“ erinnert an Sammellager für Juden
unmittelbar vor der Deportation in den Jahren 1941/1942 – Vergessene Adressen in der Leopoldstadt – Der fotografische Beweis für das unsägliche Verbrechen

Die Vernichtung des europäischen Judentums durch das
NS-Regime wird häufig mit Orten wie Auschwitz, Treblinka oder Maly Trostinez in Verbindung gebracht.

 » Mehr

Aktuelles

Buch zum Wochenende #91

Oje, mal wieder ein Schriftsteller in einer existentiellen (Sexkisten-)Krise, will man das wirklich noch einmal lesen? Ach, warum denn nicht. Vor allem, wenn sich die immer gleichen Banalitäten einmal nicht im, na sagen wir, Café de Flore oder im Anzengruber abspielen, sondern in Uruguay. Da fährt Lucas, unser armer, geplagter Autor nämlich zu Beginn des Buches hin- und weil er Argentinier ist,

 » Mehr

Team

Hartliebs Bücher wird 15

Ein echter Grund zum feiern!

„Kinder, wie die Zeit vergeht …“ eigentlich mögen wir diesen Spruch nicht, er hat so etwas Sentimentales, Rückwärtsgewandtes, doch leider passt an dieser Stelle einfach nichts Besseres. Es war doch gerade erst gestern, als wir verzweifelt einen Kindergartenplatz in Währing gesucht haben und nun hat das Kind maturiert!

 » Mehr