Lesen ist wundervoll.
Währinger Straße 122, 1180 Wien
+43 1 942 75 89
1180@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Mi,Fr 9-18 Uhr, Do 9-20 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Porzellangasse 36, 1090 Wien
+43 1 31 511 45
1090@hartliebs.at
Öffnungszeiten
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

Belletristik

Der Mensch als Tier

Auch in diesem sechsten und letzten Band seines autobiografischen Romanprojektes benutzt Karl Ove Knausgård seine schonungslose Methode: die Preisgabe intimster Details aus seinem Leben, diesmal die berührende Schilderung einer Krankheit und Ehekrise, im Wechsel mit essayistischen Passagen zu Themen der Literatur- und Kunstgeschichte.

 » Mehr

Belletristik

Marie und der Buchhändler

Eine Buchhandlung, ein berühmter Dichter und ein verschneiter Winter in Wien: Bestsellerautorin Petra Hartlieb („Meine wundervolle Buchhandlung“) entführt uns in die Zeit des Wiener Jugendstils .
Um 1910. Marie arbeitet als Kindermädchen bei einer angesehen Familie im Wiener Cottage-Viertel. Eines Tages wird sie vom Herrn des Hauses zur nahegelegenen Buchhandlung geschickt,

 » Mehr

Belletristik

Wie alles begann

Aus einer Schnapsidee heraus bemühte sich Petra Hartlieb im Urlaub gemeinsam mit ihrem Mann um eine gerade geschlossene Traditions-buchhandlung in Wien – und bekam überraschend den Zuschlag
. Von einem auf den anderen Tag kündigte sie ihren Job und begann mit ihrer Familie ein neues Leben in einer neuen Stadt,

 » Mehr

Belletristik

Herz auf Eis

Louise und Ludovic nehmen sich eine berufliche Auszeit, kaufen ein Boot und segeln um die Welt.Was als aufregendes, aber kalkulierbares Abenteuer beginnt, wird abrupt zu einem bitterernsten Überlebenskampf, als das Paar während eines Sturms auf einer einsamen Insel strandet
. Als Ludovic, körperlich und seelisch gebrochen, seinen Verstand zu verlieren beginnt,

 » Mehr

Belletristik

Original oder Fälschung

Ein eleganter Pageturner um ein Gemälde aus dem 17. Jahrhundert

Sara de Vos ist 1631 die erste Malerin, die in die Meistergilde in Amsterdam aufgenommen wird. Dreihundert Jahre später ist nur ein einziges ihrer Gemälde erhalten geblieben. Das Bild hängt über dem Bett eines reichen, etwas ruhelosen New Yorker Anwalts
.

 » Mehr

Belletristik

Sommerkind

Ragna, vierzigjährige Wissenschaftlerin, hat sich ein Sommerhaus an der Nordsee gemietet, als sie plötzlich glaubt, verrückt zu werden. Vor ihrem geistigen Auge sieht sie einen einsamen Jungen am Strand, die Hand auf einem Kleiderbündel, und ein kleines Mädchen auf dem Grund eines Schwimmbades. Stück für Stück setzt die Erinnerung ein,

 » Mehr

Belletristik

Won’t get fooled again

Zugegeben, was Christopher Just betrifft, bin ich parteiisch
. Denn für mich ist er eine Art Legende, gehörte er doch zu jener mythischen elektronischen Musikszene der beginnenden 1990er-Jahre, deren Teil ich gerne gewesen wäre. Aber mit elf Jahren zu einem Rave ins Gasometer zu gehen, war leider nicht drin,

 » Mehr

Belletristik

Ein Sommer wie damals

Erinnern Sie sich noch an die Sommer Ihrer Jugend? An dieses Gefühl von grenzenloser Freiheit, zumindest im Kopf, denn irgendwie gab es doch ständig jemanden, der einem diese Freiheit verwehrte: Eltern, Lehrer, Nachbarn oder Schuldirektoren. Wenn man auf dem Land wohnte, ging man auf schreckliche Zeltfeste, hörte die Musik von drittklassigen Rockstars und träumte vom Rolling-Stones-Konzert.

 » Mehr

Belletristik

Schlafen werden wir später

Zwei Frauen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen in der Mitte ihres Lebens: Marta mit drei Kindern und Mann in einer Großstadt und Johanna, alleinstehende Lehrerin in der Provinz . Die beiden verbindet eine jahrelange Freundschaft, die sich in regelmäßigen Mails widerspiegelt
. Ein moderner und sehr poetischer Briefroman.

 » Mehr

Belletristik

Gott, hilf dem Kind

Im neuen Buch der Literaturnobelpreisträgerin geht es neben Rassismus und Diskriminierung auch um Kindesmissbrauch
. Nacheinander lenkt Toni Morrison den Blick der LeserInnen auf die verschiedenen Figuren und entwickelt dabei eine Dringlichkeit, die diesen Themen gebührt.

 » Mehr